JEAN-SELIM ABDELMOULA

Jean-Sélim Abdelmoula, geboren 1991, begann mit acht Jahren zu komponieren. Seine Werke werden regelmäßig von Musikern wie Heinz Holliger, Patricia Kopatchinskaja und Einar Steen-Nokleberg, sowie von Ensembles wie dem Orchestre de Chambre de Toulouse, den Swiss Chamber Soloists, der Camerata Bern, dem Zürcher Kammerorchester und dem Ensemble Séquence aufgeführt. Als Pianist ist er gleichermaßen erfolgreich und trat bereits in renommierten Konzertsälen, wie der Tonhalle Zürich, dem Palau de la Musica in Barcelona, der Wigmore Hall sowie der Barbican Hall in London auf. Sowohl für sein Klavierspiel als auch für seine Kompositionen erhielt er verschiedene Preise, u.a. die ersten Preise des Concours d'Interprétation Musicale de Lausanne und der Edvard Grieg International Composer Competition. Er studierte Klavier bei Christian Favre an der HEMU Lausanne und Kammermusik an der Guildhall School of Music and Drama in London. Derzeit studiert er Komposition bei Julian Anderson.