NIMROD GUEZ

Nimrod Guez wurde 1977 in Afula im Jezreel-Tal in Galiläa, Israel, geboren. Im Alter von 7 Jahren erhielt er seinen ersten Geigenunterricht und hatte bis zu seinem 16. Lebensjahr Unterricht bei Nahum Lieberman, Ilona Feher, Shlomo Tintpulver und Chaim Taub. Mit 17 Jahren wechselte er zur Bratsche und wurde von Prof. Tabea Zimmermann unterrichtet, bei der er auch von 1996 bis 2001 an der Musikhochschule in Frankfurt am Main studiert hat. Danach studierte er Violine bei Prof. Nora Chastain und Viola bei Prof. Barbara Westphal an der Musikhochschule Lübeck. Nimrod Guez ist Stipendiat der American-Israel Foundation und gewann im Jahr 2001 den ersten Preis beim AVIV Viola Wettbewerb. 2005 wurde Nimrod Guez 1. Solo-Bratscher beim Leipziger Gewandhausorchester. 2007 wechselte er auf die gleiche Position beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks. 2011 wurde er Professor für Viola an der Musikhochschule Würzburg.